Schleswig-Holsteiner 
Fischsuppe
6 Portionen
mit Miesmuscheln  
Zutaten:
500 g Schinkenknochen (oder Kasselerknochen), 1 Lorbeerblatt, 2 Zwiebeln, 1 TL Pfefferkörner, 500 g frische Miesmuscheln (oder 100 g Muschelfleisch), 1 EL Öl, 1/8 l Weißwein, 500 g Kartoffeln, 250 g Möhren 250 g Petersilienwurzeln, 500 g Dorschfilet, Pfeffer, Salz, 1 Bund Schnittlauch, 4 EL Crème fraîche (80 g), 1 EL mittelscharfer Senf.

Foto: Danisco Destillers Berlin

Zubereitung:

Schinkenknochen mit 1 Zwiebel, Lorbeerblatt und Pfefferkörnern in 2 l Wasser eine Stunde leicht kochen lassen. 
Brühe durch ein Sieb gießen, eventuell entfetten. 
Muscheln unter fließend kaltem Wasser bürsten und entbarten.
In einem großen Topf eine gewürfelte Zwiebel im Öl andünsten, den Weißwein dazugießen und die Muscheln zugeben.
Im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze so lange garen lassen, bis sich die Muscheln geöffnet haben. 
Zwischendurch den Topf gelegentlich schwenken, damit die unteren Muscheln nach oben kommen und gleichmäßig gar werden.
Dann zum Abkühlen beiseite stellen. 
Kartoffeln, Möhren und Petersilienwurzeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Schinkenbrühe zum Kochen bringen und das Gemüse darin 15 Minuten garen. Dorschfilet in Würfel schneiden, Muscheln aus den Schalen lösen. 
Muschelsud zur Suppe gießen, Dorschwürfel 5 Minuten darin garen, dann die Muscheln zugeben.
Suppe abschmecken - salzen ist für gewöhnlich nicht nötig.  
Schnittlauch waschen, trocken schleudern, in Röllchen und über die Suppe streuen. Crème fraîche mit Senf verrühren und zur Suppe servieren.

Dazu schmecken gebuttertes Schwarzbrot und zum Abschluss ein gut gekühlter Aquavit.

 

Nährwert pro Portion:
393 kcal / 1645 kJ, 39,4 g Eiweiß, 15,5 g Fett, 19,8 g Kohlenhydrate, 6,4 g Ballaststoffe

Unser Tipp: 
Genießer schätzen Malteserkreuz Aquavit.

Abkürzungen  |   Rezept drucken