Forelle
mit Orangenreis
4 Portionen
   
Zutaten:
4 Forellen von je 200 g, Saft von 2 Zitronen, Salz, 4 Bund frischer Dill, 150 g Reis, 4 TL Butter, 300 ml Fleischbrühe, 4 Orangen für den Reis, 1 Orange zum Garnieren.

Foto: Outspan

Zubereitung:

Forellen unter fließend kaltem Wasser innen und außen abspülen, trocken tupfen, innen und außen mit Zitronensaft beträufeln und salzen
Dill waschen, trocken schleudern und fein hacken.
Forellen innen und außen mit dem Dill bestreuen, jeweils einzeln in Alufolie einschlagen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad rund 20 Minuten garen.
In der Zwischenzeit den Reis abbrausen, Butter in einem Topf erhitzen und den Reis darin andünsten.
Dann soviel Fleischbrühe angießen, dass der Reis damit gut bedeckt ist, zum Kochen bringen und bei niedriger Stufe etwa 15 Minuten garen.
Orangen schälen und die weiße Haut entfernen, filieren und 4 Orangen in Stücke teilen. 
Diese zum Reis geben und kurz mit erhitzen.
Die Forellen nach dem Garen mit dem Dill auf vorgewärmten Tellern anrichten, die Portion Reis jeweils einzeln in eine Tasse geben und neben jede Forelle stürzen, anschließend mit den restlichen Orangenfilets garnieren. 

Dazu schmeckt ein trockener Weißwein aus Italien oder Südafrika.

 

Nährwert pro Portion:
489 kcal / 2045 kJ, 49 g Eiweiß, 15,4 g Fett, 372 g Kohlenhydrate, 3,1 g Ballaststoffe.

Unser Tipp: 
Besonders saftig und aromatisch sind Orangen von Outspan aus Südafrika.
 

Abkürzungen  |   Rezept drucken