Eingelegte Bratheringe 4 Portionen
   
Zutaten:
8 küchenfertige grüne Heringe, Saft von 2 Zitronen, Salz, 4 EL Mehl, 4 EL Butter, je 2 Zweige Thymian und Salbei, 1/4 l Weißweinessig, 1/4 l trockener Weißwein, 2 TL schwarze Pfefferkörner, 1 EL Wacholderbeeren, 6 Lorbeerblätter, 2 Zwiebeln, 2 Bund Petersilie, 2 Stangen Staudensellerie, 3 bis 4 rote Chilischoten.

Foto: FIMA

Zubereitung:

Heringe unter fließend kaltem Wasser säubern, Köpfe und Flossen dabei abschneiden.
Fische trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln und 10 Minuten ziehen lassen. Danach nochmals trocken tupfen, salzen und in Mehl wenden. 
Überschüssiges Mehl abklopfen.
Butter erhitzen. Kräuter waschen, trocken schleudern und in die Butter geben. 
Heringe darin sofort von jeder Seite etwa 4 Minuten braten. 
Danach zusammen mit den Kräuterzweigen herausnehmen und in einer Schüssel abkühlen lassen.
Essig und Wein mit Salz, Pfefferkörnern, Wachholderbeeren und Lorbeerblättern aufkochen und bei reduzierter Hitze 10 Minuten köcheln lassen.
Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. 
Petersilie waschen, trocken schleudern und fein hacken. 
Staudensellerie putzen und in Scheiben schneiden. 
Chilischoten waschen, längs halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. 
Alles mischen und über die Heringe verteilen.
Sud abkühlen lassen und über die Fische gießen, danach kühl stellen.
Die Bratheringe müssen mindestens 2, besser 3 Tage in der Marinade ziehen.

Dazu schmecken am besten Bratkartoffeln und ein frischgezapftes Bier.

Nährwert pro Portion:
389 kcal / 1627 kJ, 54,8 g Eiweiß, 17,1 g Fett, 3,56 g Kohlenhydrate, 0,2 g Ballaststoffe.

Unser Tipp: 
Was könnte als krönender Abschluss dieses leckeren Heringsgerichtes besser passen als ein eisgekühlter "Jubi", der weltberühmte Jubiläums-Aquavit !
 

Abkürzungen  |   Rezept drucken