Zitronen-Barben
auf Zucchini-Risotto
4 Portionen
   
Zutaten:
1 Zwiebel, 2 Tassen Langkornreis, 3 EL Dillöl, 1/2 l klare Brühe, 250 g Zucchini, 4 küchenfertige Rotbarben zu je 300 g, Salz, Pfeffer, 2 TL süßer Senf, 1 Strauß Thymian, 5 Schalotten, 1/2 l trockener Weißwein, 125 g Butter, 4 unbehandelte Zitronen, 1 Lorbeerblatt, 4 Nelken.

Foto: FIMA

Zubereitung:

Öl in einer Kasserolle erhitzen. Zwiebel schälen, würfeln und mit dem Reis (vorher waschen) in dem heißem Öl anschwitzen. 
Mit der Brühe auffüllen und bei kleinster Stufe etwa 20 Minuten aufquellen lassen.
Inzwischen die Zucchini waschen, würfeln und die letzten 5 Minuten zum Reis geben.
Die Barben unter fließend kaltem Wasser abspülen, mit Küchenkrepp gut trocken tupfen, salzen und pfeffern, innen mit dem Senf bestreichen und jede mit einem gewaschenem Thymianzweig füllen
Schalotten schälen, fein würfeln und in einer Auflaufform mit einer Tasse Weißwein andünsten. 
Die Butter in 2 cm große Würfel schneiden und ins Gefrierfach legen. 
Die Zitronen heiß abwaschen, trocknen und 3 von ihnen in ganz dünne Scheiben schneiden.
Die Barben in die Auflaufform geben, mit den Zitronenscheiben belegen und mit dem restlichen Weißwein übergießen. 
Das Lorbeerblatt und die Nelken beigeben und die Fische im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 15 Minuten garen.
Anschließend die Barben aus dem Sud nehmen und auf einer Servierplatte warm stellen. 
Den Sud durchseihen und in einem Topf erhitzen.
Die übrige Zitrone dünn abreiben und auspressen. 
Die eiskalten Butterwürfel nacheinander mit einem Schneebesen in den Sud einrühren. 
Die Buttersauce (Beurre blanc) mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zitronenschale abschmecken.
Die Barben mit den Zitronenscheiben und Thymian garnieren, mit der Beurre blanc angießen und zusammen mit dem Zucchini-Risotto servieren.

Dazu schmeckt ein trockener Weißwein aus Italien oder Spanien.

Nährwert pro Portion:
836 kcal / 3497 kJ, 37,2 g Eiweiß, 42,9 g Fett, 50 g Kohlenhydrate, 3.97 g Ballaststoffe.

 

 

Abkürzungen  |   Rezept drucken